Bunker-NRW

Bunker-NRW ist die größte deutschsprachige Lost-Place Community. Bei uns findest du zahlreiche Themen zu Bunkern, U-Verlagerungen, Ruinen, Industrieanlagen, Lostplaces, und vielem mehr.

Bunker unter Schulen

Sargon_III

Administrator
Die meisten Schulen die im Kalten Krieg gebaut wurden haben einen Bunker.
Dieser Bunker ist aber leider für die Klassen von heute zu klein deshalb wird er meist als Lager oder Rumpelkammer genutzt. Unter meiner Schule war auch einer. Dort wurden alte Schränke und so ein Zeug gehortet.

Die Bunker sind meist nichts anderes als Große Räume aus Beton, wie ein Keller halt nichts Wildes.

Hoffe das hilft ein wenig.
 
Wir haben auch einen Bunker oder Luftschutzkeller unter unserer Schule!
Vielleicht kennt den jemand, die Schule ist das Theodor Heuss Gymnasium in Recklinghausen (das ist an der Theodor Körner Strasse in der Nähe vom Bürgerhaus).
Ich suche zur Zeit jede Information dazu, denn wir wollen einen Film drehen und dazu brauch ich Baupläne, Bilder einfach alles!
Weiß den jemand woher ich Baupläne bekommen kann? Mir wurde gesagt in der Stadtbücherei aber da sind keine und deshalb fahr ich am Montag mal ins vestische Stadtarchiv Recklinghausen.
Danke schonmal im voraus
Gruß Dennis

PS: Bilder poste ich in 1 - 2 Wochen!
 
im Stadtarchiv wirst du sicher etwas finden aber verspreche dir mal nicht zu viel davon wie Sargon_III schon schreibt diese dinger sind nichts wildes könnt ihr den da rein?
wenn jam ach bilder
 
also im normalen schulalltag nicht
aber der hausmeister ist mit uns mal darunter gegangen und wir haben uns alles angesehn, haben aber leider keine eingang gefunden

Gruß Dennis
 
Euer Direktor sollte über den Bunker bescheid wissen, er hat auch das "Schlüsselrecht". Da er der "Chef" der Schule ist sollte er auch überall rein kommen.

Wenn du ihn mal fragst könnt das schon die Lösung sein. Du musst ihm nur Erklären warum und wieso ihr da rein wollt. Er könnt dir bestimmt auch erzählen wann die Schule gebaut wurde usw. das hilft bei der Suche im Archiv. Den Bauplan kannst du ja wenn du drin warst bzw. bist selber erstellen.

Und Infos findest du bestimmt im Stadtarchiv oder bei einem Heimatforscher.
Da musst du dich schon ein wenig anstrengen.
 
Die Baupläne einschliesslich Bunker sollten in der Hausakte des Gebäudes sein.
An sonsten Katasteramt ?
Oder beim Architekt,der den Bau geplahnt hat,die heben meist alles auf was sie je entworfen haben.

Wenn ihr nirgends fündig werdet,dann müsst ihr eure Schule halt mal vermessen und selber ein Plan erstellen... :wink:
 
Meist kannst du oben sogar noch in irgendwelchen Hecken die Be und Entlüftung sehn. Bei unserem "Schulbunker" waren die Lüftungen in nem kleinen Garten auf dem Schulhof verborgen.
 
ja also wir waren heut wieder unten und haben uns alles nochmal angesehen
ich trottel aheb aber meine kamera vergessen :roll: deshalb hab ich auch keine fotos
ich hab aber keine lüftungschächte entdeckt
wir haben aber herausgefunden das in unserem schulgbäude früher mal die wehrmacht stationiert war und die eine eigene Luftschuzbunker hatten
der eingang soll aber zugemauert sein
wir haben also nach neu verputzten wänden ausschau gehlten und auch eine menge gefunden, um später zu erfahren das 1994 viele wände neu eingezogen oder saniert wurden.
ins stadtarchiv gehe ich erst am donnerstag und die stadtbücherei hat mir nicht wirklich viel geholfen
bilder kann ich wahrscheinlich nächste woche posten

Gruß Dennis

PS: Habe gerade erfahren, dass obeen auf dem Dach der Schule ein VierfachFlack zur Luftabwehr gestanden hat
 
ja die akten habe ich gewälzt
drei tage lang
und das ergebnis ist: nichts
ausser ein paar alte fotos von den lehrern habe ich nichts gefunden
war mal einen versuch wert.
hab aber schon eine neue spur. Ich werde die tage mal bei der Bunkerverwaltung Recklinghausen anrufen und frage ob die was wissen.

Gruß Dennis
 
Bauamt der Stadt wär noch ein Versuch, weil die alle Baupläne dort Bunkern.
Jedes Haus muss beantragt werden und im Bauamt bleibt auch ein Plan um gegebenen Falls Veränderungen sofort nachvollziehen zu können.
 
Unter meiner Schule ist angeblich auch ein Bunker aus dem Kalten Krieg,ich habe gehört der wurde auch als fahrrad keller genutz ist heute aber verschlossen weil da viel geklaut wurde.Da sollen sau Dicke wände drin sein gegen Strahlen ich werde mal den Schulleiter fragen ob ich da mal rein kann :D vielecht hab ich ja Glück 8)
sorry das ich den alten tread wieder hochhole
 
In meiner Schule gab es auch einen Luftschutzbunker.

Extrem ist es aber unterhalb der Hans Prinzhorn Klinik in Hemer. Dort gibt es eine richtige unterirdische Stadt. Da kann man sogar mit dem Auto durchfahren. Habe da im Zuge meiner Arbeit mit zu tun gehabt. Mehr darf ich leider nicht sagen. Aber ist ein rießen Komplex......
 
Bitte, was ist in Hemer?????????????????????

Schick mir mal ne PM
Ausserdem sollten wir uns eh mal zusammen setzen wegen Schwalbe 1

Zum Thema zurück
Ja in Iserlohn sind unter vielen Schulen Bunker
z.B. Bömberg Realschule oder Hemberg Gymnasium.
 
Im Keller der Hans Prinzhorn Klinik war ich auch mal. Ist verdammt riesig da unten.....allein würd ich mich da verlaufen und nie wieder raus finden.
Jetzt befindet sich dort unter anderem eine Leichenkammer und ne Disco....#

Den Eingang vom LS unter dem Hemberg in Iserlohn kenne ich auch. Leider hatte ich keine Chance, da rein zu kommen. Vor ein paar Jahren gab es da ein paar Idioten, die meinten, dort randalieren zu müssen und alles kaputt zu machen. Seitdem ist der Eingang zugemauert! :evil:
 
Oben