Bunker-NRW

Bunker-NRW ist die größte deutschsprachige Lost-Place Community. Bei uns findest du zahlreiche Themen zu Bunkern, U-Verlagerungen, Ruinen, Industrieanlagen, Lostplaces, und vielem mehr.

Tarnbekleidung beim schleichen

eichenlaub43

Mitglied
Da ich auf den meisten Bildern Leute mit Tarnbekleidung gesehen habe und eventuell Interesse an mehr Informationen besteht noch ein Link:

[blink]LINK ENTFERNT - Gruß Snake[/blink]
Bei dem Händler mit diesem weissen Eisbären der auf dieser Seite verlinkt ist, WT-TAG, habe ich mir eine Menge russischer Uniformen bestellt.Er hat zwar eine furchtbar lange Lieferzeit, teilweise 4 Monate,aber Verarbeitung und Qualität sind Top. Zum schleichen sind diese Klamotten eigentlich zu schade da nimmt man lieber Mil-Tec. Aber für mich als Uniformsammler einfach Top.
 
Ich hab meinen Anzug beim Radix in Hemer gekauft. Da ich jetzt aber meine Größen weiß, kann ich auch bequem im Internet nachbestellen, die Hose für 2,50€ :mrgreen:
 
Schönes Thema -hab mich nämlich schon gefragt, ob das ein Tick von euch ist oder ob es überlebenswichtig ist in voller Montour tarn zu tragen??????
 
Das frage ich mich auch schon ewig...kapier ich bis heute nicht warum der Großteil der Leute hier so auf Tarn steht :lol:

Hat noch keiner einen wirklich guten Grund geliefert der für Tarnklamotten spricht :roll:

Ich bin der Meinung ist eher problematisch,da dieses Outfit beim Ottonormalbürger unnötige Aufmerksamkeit weckt,die man (zumindest ich) beim Schleichen eigendlich nicht gebrauchen kann.
 
@Bastler: du sprichst mir aus der seele.
die letzten beiden begehungen, die ich mit snake u. a. gemacht habe, habe ich immer die leute um uns rum beobachtet. alles ist am glotzen.
im gebüsch sitzend mag das ja von vorteil sein, aber tagsüber damit in einem gewerbegebiet rumschleichen.....ich verstehe es auch nicht. :mrgreen:
 
Weißt du warum die so glotzen? Die haben Uns für eine Horde Soldaten gehalten die in,s Manöver ziehen. Und Du, Dirk, warst der Life-Reporter. Ich glaube schon das man Volltarn-Leuten mehr Respekt zollt als irgendwelchen Vandalen die zum Sprayen losziehen. Ja und gar nicht so lange her, hätte Orgi nicht genossen hätte man Uns nie endeckt. :D :D
Ich war am Anfang auch etwas verwirrt über die Leute in Volltarn. Habe aber meine Meinung geändert und rüste langsam von Halb, auf Volltarn um. Alleine schon wegen der Stabilität und des problemlosen Waschen der Kleidung wegen. :wink:
 
taunusbär schrieb:
Weißt du warum die so glotzen? Die haben Uns für eine Horde Soldaten gehalten die in,s Manöver ziehen. Und Du, Dirk, warst der Life-Reporter. Ich glaube schon das man Volltarn-Leuten mehr Respekt zollt als irgendwelchen Vandalen die zum Sprayen losziehen. Ja und gar nicht so lange her, hätte Orgi nicht genossen hätte man Uns nie endeckt. :D :D
Ich war am Anfang auch etwas verwirrt über die Leute in Volltarn. Habe aber meine Meinung geändert und rüste langsam von Halb, auf Volltarn um. Alleine schon wegen der Stabilität und des problemlosen Waschen der Kleidung wegen. :wink:


JAAAAAAAAAAAAAA, nicht Abrüsten sondern Aufrüsten. Wieder einen bekehrt :p :lol: :lol: :lol:
 
Ich denk mal das der normale Betrachter einer Horde tarn Leuten die auf irgendeinem Ruienengelände rumschleicht nicht eher Respekt zollt,sondern eher die Bullen ruft :wink:

Wenn schon Uniform,dann doch besser Alle im Blaumann...kann man auch gut waschen,und hat an den einschlägigen Orten ECHTE Tarnwirkung :lol:
 
Ich halte für jedes Einsatzgebiet bestimmte Kleidung bereit. Hab selbst FORST- Bekleidung, Feuerwehr, Blaumann, THW........ :)
 
Dirk schrieb:
@Bastler: ...
habe ich immer die leute um uns rum beobachtet. alles ist am glotzen.
im gebüsch sitzend mag das ja von vorteil sein, aber tagsüber damit in einem gewerbegebiet rumschleichen.....ich verstehe es auch nicht. :mrgreen:

Ja, denke ich auch.

@ Taunusbär was ist denn Halbtarn??
 
Schliesse mich da voll und ganz Snake an, je nach Einsatzort wechsel ich die Bekleidung. Am Geisterhaus hat sich Volltarn schon mehrmals bewährt. Fragt mal PGR wie blöd die auf einmal vor uns standen und uns wirklich erst einen Meter vor uns entdeckt hatten. Aber in Industrieruinen ist der Blaumann sicherlich die bessere Tarnung da gibts nix.
 
@ wehrwolf thx, aber hab ich mir ja auch schon gedacht, wolts halt nur ganz genau wissen.
Geht denn auch Khaki Hose, schw. Oberteil und n schw. armycap??

Bunkersucher schrieb:
.... Aber in Industrieruinen ist der Blaumann sicherlich die bessere Tarnung da gibts nix.
:lol: Na dann brauch ich wohl nochn Blaumannn.....und n Bart zum ankleben.
 
Gut zu wissen das ich mit diesem Tick nicht alleine bin! :lol:
Ich trage immer Bundi Flecktarn!Iss gemütlich hat viele Taschen und dazu noch robust und billig.
Die Leute gucken zwar immer ein bisschen blöde aus der Wäsche aber denken dann doch immer das sie richtige Soldaten vor sich haben! :lol:
Naja da ich das ganze noch immer mit einer Wandertour verbinde habe ich natürlich auch immer nen dicken Rucksack bei.
Nur auf Kopfbedeckung verzichte ich!
 
Pionier schrieb:
......Je nach Objekt wird Getarnt.

Ja, das sehe ich so auch als richtig und vernünftig an.

Ich bevorzuge übrigens das gute alte "NVA-Strichtarn" :D ....kein Witz. Habe/trage ich sowohl in leichter Sommer- wie in wattierter Winterausführung, letztere schön mit Webpelzkragen.
Getestet und für brauchbar befunden...günstig gebraucht gekauft.. .meine Bestände dürften für dieses Leben reichen.... :D

Allerdings: Wenn ich - beruflich viel unterwegs - am Wegesrand etwas nett Ruiniges sehe, dann habe ich keine Zeit und Möglichkeit, "Strichtarn" anzuziehen....

.....dann nehme ich meinen weißen Bauhelm aus dem Kofferraum.

Und damit habe ich schon öfter beste Erfahrungen gemacht....ohne Quatsch jetzt.

Irgendwie muss das "amtlich" wirken.....oft denken Menschen die man trifft an Berufsgenossenschaft.....Bauaufsicht.....Bauamt....Landschafts-/Wasserbehörde....Von welcher Behörde? wurde ich schon öfter gefragt.
Amtsanmaßung betreibe ich nicht....aber man wird eigentlich immer repektvoll-vorsichtig behandelt.
Und dieser amtlich-seriöse Auftritt verhindert Unannehmlichkeiten..... :D

Ein Heidenspaß ist das Ganze dann außerdem....wenn man schon mehr o. weniger "erwischt" wird....und die andere Seite nicht weiß, was sie davon halten soll..... :D :D :D :D

Nur: WEISS muss er sein, der Helm.... :D :D :D :D :D
 
Bastler schrieb:
Das frage ich mich auch schon ewig...kapier ich bis heute nicht warum der Großteil der Leute hier so auf Tarn steht :lol:
Hat noch keiner einen wirklich guten Grund geliefert der für Tarnklamotten spricht :roll:

nu, ich hab ne BW-Flecktarn Regenjacke und Regenhose. Der Grund ist ganz einfach: im "normalen" Outdoor-Handel kostet eine gute 3 Lagen Goretex-Jacke 300 Euro. Meine Jacke hab ich bei ebay für 16 Euro gekauft (und die war neuwertig), die Hose für 18 (incl. Versand). Die Klamotten sind wirklich strapazierfähig, selbstverständlich Regen-fest und wenn sie kaputt gehen ist es nicht weiter schlimm, war ja billig - kauf ich mir halt 'ne neue. Das ist für mich der Grund Flecktarn / Militär-Klamotten.

Ein weiterer Vorteil von den Regenklamotten ist: die kann ich vor Ort schnell überziehen. Auf dem Weg zum Objekt tarne ich mich als "harmloser Wandersmann". Keiner ruft die Blaugrünen wenn irgendwo einer Wandern geht. Wenn aber irgendwo jemand mit Volltarn aus 'nem Zivil-PKW mit ortsfremdem Kennzeichen aussteigt ist das schon ein Hingucker ... und wenn es dann noch ein Rudel Leute ist - am schlimmsten mit uneinheitlichen Uniformen - dann sieht das schon höchst verdächtig aus. Da kannst sicher sein dass sich irgend ein gelangweilter Renter, die Kennzeichen, incl. Datum, Uhrzeit, etc notiert ...

Randnotiz: würd ich auf das Tragen von Flecktarn-Klamotten stehen hätt ich auch beim Bund bleiben können :D - aber ich leg halt nicht so viel Wert auf Äußerlichkeiten :lol:
 
:D Am liebsten in zivil,nichts auffälliges hin und wieder mal ne schwarzehose!Halt was ruhig dreckig werden kann!
Wenn ich mal die flucht anstreben muß falle ich nich sofort auf!
Und wenn ich mal zufällig nen Tarnmuster habe dann nur weils schän macht! :mrgreen:
 
Moin,
mein senf dazu...Tarnklamotten sind aus den Army bereich...
sind meistens Verstärkt,günstig zu bekommen,(Flohmarkt) bequem und wenn mal was kaputt geht..wech damit...
Trage auch verschiedene Sachen zu verschiedene Anlässe...
Aber meinstens Uniwill...
Was das ist? Keine kpl.Tarnanzug... ist wirklich zu auffällig....Schwarzes Hemd/T-shirt...Tarnhose ,Stiefel...und die Unauffällige Sonde :D :D
sowie die Tragehilfe ,einfach ungefüttert...mit Klappspaten u.s.w
Hab nichts zu verbergen,und sondeln nach Auftrag :D :D
Gruß Andreas / Ende 1945
 
Ich halte es genauso wie der Ende 1945 ...Meistens Tarnhose an weil praktisch wegen der vielen Taschen und wenn kaputt , dann weg :D
Dann T-Shirt bzw Kaputzenpulli weil man im Wald etc nie weiss an welcher Ecke dir die Zecken irgendwo reinkrabbeln :D :D .
Und dann meistens ein paar Fila Grunge Boots , haben sich bis jetzt immer bewährt weil praktisch unkaputtbar und wasserdicht ....
 
Ich benutze meistens Hose BW-alt wegen der Taschen,und ist bei der Befölkerung in vergessenheit geraten.Tarnwirkung reicht in unseren Wäldern aus,
Springerstiefel alte Ausführung und Hose darüber,Pullover in grau und Weste in schwarz oder braun.(Na kennt der ein oder andere EX-Soldat die Farbkombi
noch ?) Sonst Jeans heller Pullover oder Jacke,und Turnschuhe , weil wer so auffällig rumläuft hat ja nix zu verbergen.
Aber die Sache mit dem weißen Helm weiter oben ist auch nicht schlecht.......
 
Oben