Bunker-NRW

Bunker-NRW ist die größte deutschsprachige Lost-Place Community. Bei uns findest du zahlreiche Themen zu Bunkern, U-Verlagerungen, Ruinen, Industrieanlagen, Lostplaces, und vielem mehr.

Winkelturm oder Zuckerhut in herne (damals offen)

A

Anonymous

Guest
Vor ca 2 jahren habe ich einen tipp bezüglich eines zuckerhutes in herne Bekommen ich habe mich natürlich sofort auf den weg gemacht und den Bunker von innen und aussen Dokumentiert. Hier sind die Besten Fotos .
481_zb11_1.jpg

481_zb15_1.jpg

481_zb17_1.jpg

481_zbc1_1.jpg

481_zbc2_1.jpg

481_zbc20_1.jpg

481_zbc19_1.jpg

481_zbc21_1.jpg

481_zbc17_1.jpg

481_zbc16_1.jpg

481_zbc18_1.jpg

481_zbc4_1.jpg

481_zbc5_1.jpg

481_zbc6_1.jpg

481_zbc7_1.jpg
 
Schöne Bilder, aber was ist das denn für ein Saustall? :(

Danke dafür!
 
Netter Turm. Aber wie Orgi schon sagte, leider ziemlich versaut. Scheint wohl länger offen gestanden zu haben.
 
Hallo,

ich war vor 2 Jahren auch mal drin, konnte aber ohne Leiter nicht bis ganz oben gelangen. Sind Bild 6 und 8 aus dem letzten Raum?
Hast Du hinweise auf einen Generator oder Reste der Lüftungsanlage gefunden?
Vermutlich wurde der Turm nur von außen gestrichen und nicht innen aufgeräumt. War jemand kürzlich nochmal drin?

Gruß Jürgen
 
Wofür waren eigentlich die Winkeltürme?? Zum Luftschutz für ne Verängstigte Bevölkerung sieht mir die Raumaufteilung und die Treppenführung echt ungeeignet aus. Alles so verwinkelt und Eng nicht wie im Hochbunker.
 
Schöne Fotos!!!

Sargon_III schrieb:
Wofür waren eigentlich die Winkeltürme?? Zum Luftschutz für ne Verängstigte Bevölkerung sieht mir die Raumaufteilung und die Treppenführung echt ungeeignet aus. Alles so verwinkelt und Eng nicht wie im Hochbunker.

:idea: Der Winkelturm, der in Dortmund vor der Hoesch-Verwaltung stand, diente dem Schutz der Familien der Werksangehörigen, die in der ans Werk angrenzenden Wohnsiedlung lebten.
 
Winkeltürme wurden erbaut, um Alice und andere Emmas zu ärgern, damit sie beim Anblick sofort an einen riesigen Pimmel erinnert werden.......

Ne, mal im Ernst:

Winkeltürme waren in den Jahren 1939 - 1944 sehr beliebt, da sie kostengünstig waren, relativ schnell erbaut werden konnten und vor allem wenig Platz benötigten. Es gab sie im Zivilschutz und vor allem beim Werkschutz. Besonders bei der Reichsbahn waren sie beliebte Bunkerbauwerke, da die Bahn nur begrenzt Platz zur verfügung hatte.
Es gab sie mit 100 - 500 Sitzplätzen. Durch ihre kegelförmige Bauform waren sie Bombenabweisend und boten die größtmögliche Schutzplatzanzahl auf kleinstem Raum. Heute sind noch ungefähr 100 Winkeltürme vorhanden...

grusz, kux

ps: Der Turm in Herne ist aus der ersten Bauwelle...
 
Ja die Fotos 6 und 8 sind aus den letzten räumen ein kollege und ich haben solange räuberleiter gemacht bis wir im vorletzten raum wahren der letzte raum wahr ein pink gelb gestrichener raum (leider keine Fotos)
Hier ist ein Foto
481_zb21_1.jpg

von einer Möglichen belüftungsanlage die ich im erdgeschoss des Bunkers gefunden habe.
 
Und hier noch ein Foto des Turmes im heutigen Zustand.
Trotz, oder gerade wegen der Werbung ein echter Blickfang!


440_winkelturm_herne_1.jpg



Die Evo 2 Stufe der Winkeltürme war übrigens der unter "Winkelturm Köln" bereits vorgestellte. Dort dienten die breiten Verbindungstreppen zwischen den Halbetagen gleichzeitig als Sitzplatz. Der Turm war so erheblich schneller zu füllen.
Die Winkeltürme wurden meines Wissens nur bis 1941 gebaut. Wegen schlechtem Verhältnis von Schutzplätzen zu Materialverbrauch.

Gruß Jürgen
 
kux schrieb:
Winkeltürme wurden erbaut, um Alice und andere Emmas zu ärgern, damit sie beim Anblick sofort an einen riesigen Pimmel erinnert werden.......

Ne, mal im Ernst:

Winkeltürme waren in den Jahren 1939 - 1944 sehr beliebt, da sie kostengünstig waren, relativ schnell erbaut werden konnten und vor allem wenig Platz benötigten. Es gab sie im Zivilschutz und vor allem beim Werkschutz. Besonders bei der Reichsbahn waren sie beliebte Bunkerbauwerke, da die Bahn nur begrenzt Platz zur verfügung hatte.
Es gab sie mit 100 - 500 Sitzplätzen. Durch ihre kegelförmige Bauform waren sie Bombenabweisend und boten die größtmögliche Schutzplatzanzahl auf kleinstem Raum. Heute sind noch ungefähr 100 Winkeltürme vorhanden...

grusz, kux

ps: Der Turm in Herne ist aus der ersten Bauwelle...
Das ist so nicht ganz richtig weil Winkeltürme nur für Firmen und den nächsten angehörigen Schutz bieten sollten sie sind also nie rein für den Zivilen Luftschutz gebaut worden !
Dann zu den kosten ab 1942 ist kein Winkelturm mehr gebaut worden da die Türme wie alle anderen Luftschutzprogramme vom Staat Finanziert wurden stellte man fest das das verhältniss Kubikmeter Beton zu Schutzplatz einfach zu teuer war und das ein Winkelturm Unmengen an Rohstoffen verschlang die Ohnehin schon knapp waren und dessen verwendung an anderer Stelle Atlantikwall/Westwall dringender war !
 
Höhle, zusammen...

Nur mal so nebenbei - dieser Winkelturm wurde zum Jahreswechsel 1942/1943 erbaut und diente ausschließlich dem zivilen Luftschutz...

356_winkelturmbeinacht_3.jpg


Gruß, Kux :roll:
 
Dann Erkläre mir mal bitte was für dich Zivil ist ? In meinen Augen waren die Türme als Luftschutz für Firmen die irgendwie für die Rüstung tätig waren oder z.b. für die Reichsbahn und die war ja auch von großem Interesse für Deutschland wegen dem Truppentransport und der Versorgung ! Mir ist kein Turm bekannt wo der Schuster aus der Gneisenaustraße oder der Bäcker von neben an hin gehen konnte um sich während eines Luftangriffs zu Schützen ????
 
Oben